Rezept: Zucchinipasta

Rezept_ZucchiniPasta1

Heute gibt es nach längerer Zeit endlich wieder ein Rezept von mir. Diesmal am Speiseplan: Zucchinispaghetti! Wie bereits des Öfteren erwähnt, esse ich Zucchini sehr gerne und auch Pasta ist etwas, von dem ich eigentlich nie genug bekommen kann. Allerdings sind die Nudeln, die man dazu isst, nicht gerade das „leichteste“ Essen. Ich habe schon von vielen Leuten gehört, dass sie als Kohlenhydrateersatz einfach Zucchini in feine „nudelartige“ Streifen schneiden. Am besten dafür eignet sich ein sogenannter Genüseschneider. Meiner hat lediglich 9,99 bei Weltbild gekostet.

// Today I want to introduce you to a new recipe. This time: Zucchinispaghetti! As you already know I love that vegetable and of course I love pasta too, but the noodles with that much carbs are not really „light“ cuisine. I often heard that you can use zucchini instead of noodles. You can cut the zucchini with a knife or you can use a a vegetable slicer, which is much easier. I got mine at Weltbild for 9,99 €. 

Pasta_3 Pasta_2

So nun zum Rezept: Schneidet (oder verwendet den Gemüseschneider. einfach eine Zuchini in kleine feine Scheiben und ein paar würfelig. Die Zucchinistreifen in kochendem Salzwasser kochen (1 Minute reicht vollkommen!) Nehmt eine kleine Zwiebel und schneidet auch die in kleine Würfel. Diese einfach in Olivenöl glasig rösten und gebt die Zucchiniwürfel dazu. Nach einiger Zeit könnt ihr ein bisschen Frischkäse dazugeben und würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer.

So here you have the recipe: Cut most of the zucchini (or use the slicer) into the form of noodles and the rest of it into fine cubes. Do the same with an onion.Put the noodles into boiling water. (1 minute is enough!) Put some oil into a pan and add the onions and the zucchini cubes too. Add some cream cheese after some time and then season with salt and pepper.

xx Beatrice
Pasta_4

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*