2. Advent: Weihnachtsbäckerei

kekse
Wieder ist eine Woche vergangen und nun können wir schon die zweite Kerze an unserem Adventkranz anzünden. Allerdings bedeutet das auch, dass es heute unser zweites Adventspecial zu lesen gibt. Diesmal haben wir uns entschieden, euch drei unserer liebsten Weihnachtsrezepte zu zeigen. Zu unseren liebsten Rezepten gehören kleine Schokoladenbällchen mit einer Butterkeks-Frischkäsefüllung, selbstverständlich Lebkuchen mit einem Zitronen-Zucker-Icing und natürlich die klassischen Zimtsterne. Die Originalrezepte haben wir euch unten verlinkt, jedoch ändern wir ab und an einige Kleinigkeiten.

Viel Spaß beim Nachbacken!

kekse-zutaten

1. Rezept: Schneebälle 
kekse-kugeln-1

Alles, was ihr braucht*:

    • 1 Packung Butterkekse
    • 250 Gramm Frischkäse
    • 2 Tafeln Weiße Schokolade
    • Zuckerperlen

Zubereitung:
Als Erstes müsst ihr die Butterkekse so gut es geht klein arbeiten. Die Bröseln dann mit dem Frischkäse gut vermengen. Danach könnt ihr die Masse schon zu kleinen Bällchen formen, die ihr dann für circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen müsst.

Die Schokolade in einem Wasserbad erhitzen und die Bällchen in die flüssige Schokolade eintauchen. Als Letztes müsst ihr die Bällchen nur noch mit Zuckerperlen bestreuen und trocknen lassen.

kekse-kugeln-2

2. Rezept: Tannenbaumlebkuchen 

kekse-lebkuchen-1

Was ihr braucht (für den Teig*):
300 g Roggenmehl
180 g Zucker
10 g Zimt
10 g Natron
20 g Lebkuchengewürz
2 Eier
80 g Honig
Milch (zum Bestreichen)

Was ihr braucht (für die Dekoration):
Zitronen
Staubzucker
grüne Lebensmittelfarbe
Zuckerperlen

 

 

 

Zubereitung:
Das Rezept ist einfach, aber gut. Beginnt damit, dass ihr Mehl, Natron, Eier, Zucker und Honig miteinander vermengt. Das Lebkuchengewürz und den Zimt hinzufügen. Die Menge müsst ihr dann gut durchkneten und den Teig rasten lassen. (Wir haben ihn zwei Tage lang im Kühlschrank rasten lassen.)

Sobald ihr den Teig verarbeitet, könnt ihr den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und schon könnt ihr kleine Dreiecke ausschneiden. Ihr könnt natürlich auch einen Keksaustecher nehmen, wenn euch das lieber ist. Die Kekse mit Milch bestreichen und danach für 10 Minuten in den Ofen schieben.

Während die Kekse auskühlen, könnt ihr schon die Glasur vorbereiten. Dazu müsst ihr einfach nur Zitronensaft mit etwas Staubzucker vermengen, bis ihr eine etwas zähflüssige Konsistenz bekommt. Danach grün einfärben und in einen Spritzbeutel oder einen einfachen Gefrierbeutel einfüllen und die Kekse glasieren. Danach mit ein paar Zuckerperlen bestreuen und fertig sind eure Tannenbaumlebkuchen.

kekse-lebkuchen-2 kekse-lebkuchen-3
kekse-lebkuchen-4

3. Rezept: Zimtsterne  kekse-zimtsterne-1a

Alles, was ihr braucht*:

      • 3 Eiklar
      • 250 g Staubzucker
      • 1 Prise Salz
      • 1 EL Zitronensaft
      • 1 TL Zimt
      • 400 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:
Als Erstes müsst ihr das Eiklar vom Eigelb trennen. Das Eiklar mit dem Mixer steif schlagen und nach und nach den Staubzucker, eine kleine Prise Salz und den Zitronensaft hinzufügen. Ungefähr 1/4 dieser Masse müsst ihr in eine andere Schüssel umfüllen, denn die brauchen wir später noch. Den Rest könnt ihr mit den Mandeln und dem Zimt vermischen. Den Teig müsst ihr dann ungefähr eine Stunde rasten lassen.

Danach könnt ihr den Teig auf einer mit Staubzucker bestreuten Fläche ausrollen und die Sterne ausstechen. Die Sterne dann mit der zur Seite gestellten Eischneemasse bestreichen und bei 170 Grad für 12 Minuten in den Ofen schieben.

kekse-zimtsterne-2
kekse-zimtsterne-3

*Originalrezepte:
Schneebälle
Lebkuchen
Zimtsterne

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*